Praktische Tätigkeit (Klinisches Jahr)


Die praktische Tätigkeit besteht aus 2 Teilen und wird meist zu Beginn der Ausbildung abgeleistet. Sie umfaßt mindestens 1800 Stunden und ist in Abschnitten von jeweils mindestens drei Monaten abzuleisten. Hiervon sind zu erbringen:

  • Klinik: mindestens 1200 Stunden an einer psychiatrischen klinischen Einrichtung, die im Sinne des ärztlichen Weiterbildungsrechts zur Weiterbildung für Psychiatrie und Psychotherapie zugelassen ist oder die von der nach § 10 Abs. 4 Psychotherapeutengesetz zuständigen Behörde als gleichwertige Einrichtung zugelassen wird, und
  • Lehrpraxis: mindestens 600 Stunden an einer von einem Sozialversicherungsträger anerkannten Einrichtung der psychotherapeutischen oder psychosomatischen Versorgung, in der Praxis eines Arztes mit einer ärztlichen Weiterbildung oder eines Psychologischen Psychotherapeuten

Während der praktischen Tätigkeit in der psychiatrischen klinischen Einrichtung ist der Ausbildungsteilnehmer jeweils über einen längeren Zeitraum an der Diagnostik und der Behandlung von mindestes 30 Patienten zu beteiligen. Bei mindestens vier dieser Patienten müssen die Familie oder andere Sozialpartner des Patienten in das Behandlungskonzept einbezogen sein. Der Ausbildungsteilnehmer hat dabei Kenntnisse und Erfahrungen über die akute, abklingende und chronifizierte Symptomatik unterschiedlicher psychiatrischer Erkrankungen zu erwerben sowie die Patientenbehandlung fallbezogen und unter Angabe von Umfang u. Dauer zu dokumentieren.

Die angefertigten Falldokumentationen sind der KLVT GmbH anonymisiert vorzulegen.

Wie finde ich eine Klinik und bekomme einen Praktikumsplatz?


Das Klinische Jahr kann erst nach Vertragsabschluss mit einem Ausbildungsinstitut begonnen und nur in einer Kooperationsklinik desselben abgeleistet werden.

Die KLVT Gmbh hat mit verschiedenen Einrichtungen dieser Art Kooperationsverträge geschlossen und stellt jedem Ausbildungsteilnehmer den Platz für die praktische Tätigkeit zur Verfügung. In der Regel bestehen leider keine Verdienstmöglichkeiten.

Das KLVT berät bei der Wahl der geeigneten Klinik. Die Bewerbung an den Kliniken kann nach Absprache mit dem KLVT von den/der Kandidaten/In selbständig - auch vor Beginn der Ausbildung - erfolgen.